Achtung! Elektronische Zustellung für Unternehmen ab 1.1.2020 verpflichtend

Achtung! Elektronische Zustellung für Unternehmen ab 1.1.2020 verpflichtend

 

Wie in der Steuernewsausgabe vom September 2019 angekündigt wurde, sind Unternehmer grundsätzlich ab dem 1.1.2020 zur Teilnahme an der neuen elektronischen Zustellung durch Behörden verpflichtet, außer das Unternehmen verfügt über keinen Internetanschluss oder unterschreitet die Umsatzgrenze zur Abgabe von Umsatzsteuervoranmeldungen.

Wie bereits berichtet wurden die Daten von vielen Unternehmern bereits automatisch z.B. vom FinanzOnline in das Teilnehmerverzeichnis übermittelt. Behörden können bereits ab 1.12.2019 an Teilnehmer im Teilnehmerverzeichnis elektronisch zustellen. Die Abholung von elektronischen Zustellungen erfordert die Registrierung im Unternehmensserviceportal (USP – www.usp.gv.at). Unter dem Anzeigemodul "mein Postkorb" finden Sie Ihre behördlich zugestellten Dokumente. Weiters kann dort vom Postbevollmächtigten unter anderem die E-Mail-Adresse für Verständigungen über neue Nachrichten eingegeben werden.

Weitere Informationen finden Sie www.usp.gv.at und auf www.bmdw.gv.at/Services/ElektronischeZustellung.